Drachenfels , Bad Dürkheim

  • Wandern in der PfalzWandern in der Pfalz

    Wandern in der Pfalz

  • Drachenfels , Bad DürkheimDrachenfels , Bad Dürkheim
  • Drachenfels , Bad DürkheimDrachenfels , Bad Dürkheim
  • Drachenfels , Bad DürkheimDrachenfels , Bad Dürkheim
  • Drachenfels , Bad DürkheimDrachenfels , Bad Dürkheim

Ort Kategorie: Alle und Wandern

Profil
Profil
Fotos
Karte
Bewertungen
  • B37, Parkplatz „Alte Schmelz“ (Gasthaus)

    Blauer Markierung (rechts von dem Gasthaus) folgen.

    Ca. 20 Minuten entlang der Isenach, dann nach links abbiegen (immer weiter dem blauen Balken folgen).

    Etwa 1,5km auf breitem Forstweg bergan. Es folgt ein kurzer Abstieg zum Gasthaus „Saupferch“.

    Von hier aus wieder dem blauen Balken und den Rundwanderungen 2 und 3 folgen (Hinweisschilder: Drachenfels, Lambertskreuz).

    Es müssen nun ca 340 Höhenmeter zum Drachenfels

    überwunden werden, und dies bei einer Strecken- länge von etwa 2,3 km.

    Oben angekommen (570m NN) bieten sich bereits vom Westfelsen wunderschöne Ausblicke über den nördlichen Pfälzerwald (Blick auf Donnersberg im Norden, bei gutem Wetter auch Hunsrück, Kaiserslautern im Westen). Das gesamte Plateau des Drachenfels umfasst ca. 13 ha und ist Naturschutzgebiet. Auf dem Weg zum Südfels Picknickzone mit urigen Bänken und Tischen aus Sandstein. Bei gutem Wetter lädt der Drachenfels zu längerem Verweilen ein. Nicht nur Kinder werden Spaß am Erkunden der Felsen und der Drachenhöhle haben.

    Es folgt ein kurzer Abstieg vom Drachenfels. ACHTUNG: von nun an folgt man nicht mehr dem blauen Balken (einem scharf nach links abknickenden Weg mit den Markierungen 3 und 4 folgen wir NICHT, sondern laufen an dieser Stelle

    gerade aus und bergab). Nach ca. 2,3 km erreicht man die Wegspinne „Sieben Wege“. Hier nun den Markierungen blau/weiss und rot und gelb folgen (ACHTUNG: zwei getrennte Balken). Von hier ca. 2 km auf breitem Waldweg, bei mäßiger Steigung bis zur Lambertskreuzhütte (www.lambertskreuz.de).

    Einkehrmöglichkeit (Montags Ruhetag) und Spielplatz für die Kleinen).

    Von der Hütte der Markierung gelbes Kreuz und Balken grün/weiß folgen. Nach ca. 1,8 km erreicht man die Wegspinne „Kaisergärtchen“. Hier trennen sich das gelbe Kreuz und der Balken grün/weiß. Weiter dem gelben Kreuz für ca 3,5 km folgen (leichtes auf und ab) Richtung Forsthaus „Kehrdichannichts“ (nicht mehr bewirtschaftet).

    Nun nach der Markierung weißes Dreieck und N (Naturfreundehaus) achten und dieser für ca. 2,3 km bis zum Ausgangspunkz „Alte Schmelz“ folgen (auf dieser Strecke on ca. 480m NN auf 170m NN).

    Erfrischende Getränke im Biergarten des Gasthauses geniessen. Allerdings ißt man z.B. im Restaurant „Sieben Raben“ oder an der Isenachblockhütte deutlich besser (und sitzt ruhiger). Einige wenige Kilometer der B37 nach Westen folgen (Richtung Kaiserslautern).

    Viel Spaß.

    • Schwierigkeitsgrad: mittel
    • Beste Jahreszeit: Frühling, Sommer, Herbst
    • Dauer der Tour: 5:30 Stunden
    • Für Kinder ab: 6 Jahre
    • Steigungsart: hügelig
    • Empfohlenes Wetter:
    • Wegbeschaffenheit: Schotterweg, Waldweg
    • Verschiedenes: mit Spielplatz, mit Hund, überwiegend schattig, Rundtour
  • Keine Datensätze gefunden

    Leider wurden keine Datensätze gefunden. Bitte ändere deine Suchkriterien und versuche es erneut.

    Google-Karte nicht geladen

    Es ist leider unmöglich die Google-Maps-API zu laden.

  • Schreibe eine Bewertung

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    2 + elf =